Ladebild

Dateien handelsfrei teilen

Teile Dateien handelsfrei

Bilder, Videos, Audiodateien, Text.....Anwendungen, Archive....wie können wir Dateien im digitalen Universum teilen? Beliebte Dienste wie Dropbox, Google Drive oder iCloud scheinen der „richtige Weg “ für diese Aufgabe zu sein. Diese Dienste fragen dich allerdings nach vielen Handelsformen wie Währungshandel (z.B. Geld), Daten, Aufmerksamkeit (Anzeigen und Werbeaktionen) oder künstliche Einschränkungen, damit du dich für ihre „Pro- “ oder „Premium-“ Konten anmelden kannst. Du musst viel mit ihnen handeln, ihnen deine Währung, Daten, Aufmerksamkeit, Privatsphäre geben oder dich bei ihnen registrieren, um ihre Dienste nutzen zu können.

Hier sind wieder Ana und Bubu. Sie wollen Dateien miteinander teilen. Ihre Fotos und Videos, oder noch viel mehr. Das ist alles, was sie wollen, und die Welt ist zwischen ihnen. Wie können sie das tun?

Wenn sie eine dieser beliebten Filesharing-Plattformen nutzen würden, müsste sich Ana bei einer registrieren und viel an dieses Unternehmen handeln, und nachdem das Unternehmen das Konto genehmigt hat, kann Ana die Dateien über den Browser oder eine Desktop-/Mobilanwendung auf die Server dieses Unternehmens hochladen. Je nach Dienst kann sie die Dateien mit Bubu über einen benutzerdefinierten Link, den sie ihm per E-Mail oder auf anderem Wege schicken muss, teilen. Manchmal ist es erforderlich, dass Bubu ein Konto bei dem gleichen Unternehmen haben muss, um die Dateien zu erhalten. Die meisten Leute teilen sich so die Dateien. Ana durchläuft einen mehrstufigen Prozess, um sich bei einem Unternehmen zu registrieren und mit ihm zu handeln, um dann die Fotos manuell auf dessen Server hochzuladen oder dessen Desktop-Anwendung herunterzuladen und zu installieren und dann eine Drittpartei-Methode wie E-Mail zu benutzen, um einen Link an Bubu zu senden. Bubu benötigt unter Umständen dieselbe Desktop-Anwendung oder manchmal auch nur einen Browser, um die Dateien zu empfangen (herunterzuladen oder zu synchronisieren).

Zusätzlich zu den vielen Handelsformen, zu denen sie gezwungen sind, werden ihre Dateien zu 100% von einem Unternehmen kontrolliert. Wenn das Unternehmen entscheidet, dass die Dateien nicht „ok“ sind (illegal oder wie auch immer es sie nennen möge), dann wird das Unternehmen die Dateien entfernen. Das Unternehmen kann auch Anas Naktfotos sehen, wenn es will, oder Bubus Liebesgedichte, die er als Textdokumente an Ana schickt. Ihr Filesharing ist mit Handelsformen verkrüppelt und völlig abhängig von den Regeln und „Moralvorstellungen“ des Unternehmens. Andere Unternehmen wie WeTransfer geben vor, kostenlos zu sein, indem sie den Benutzern erlauben, Dateien bis zu X GB auf ihre Server hochzuladen und die Uploads mit anderen zu teilen, ohne dass die Benutzer Geld bezahlen oder ein Konto registrieren müssen. Diese sind jedoch, wie du vielleicht inzwischen verstehst, nicht handelsfrei, da sie oft voll von Werbung und Data-Mining-Techniken sind.

Wie also kann Ana große Mengen an Dateien (vielleicht unbegrenzt) mit Bubu auf eine handelsfreie Art und Weise teilen?

Im Wesentlichen gibt es zwei Möglichkeiten, wie man Dateien online teilen kann. Erstens, das klassische „Hochladen auf einen Server“ . Und dieser Server fungiert als Speichersystem. Er speichert die Dateien und die anderen Personen können jederzeit darauf zugreifen. Der Vorteil eines solchen Systems ist, dass die Dateien immer verfügbar sind. Der größte Nachteil ist, dass die Zentralisierung des Teilens mit einer grossen Verantwortung verbunden ist und du nie weißt, wer hinter diesen Servern steht oder was sie mit deinen Dateien machen. Außerdem sind die meisten dieser Dienste in Bezug auf den Speicherplatz begrenzt.

Der zweite Weg ist über „Knotenpunkte “ . Mehrere Server oder Computer von Menschen stellen die Verbindung untereinander her, und wenn Ana etwas teilt, verbinden die Knoten sie nur mit Bubu, um dann eine direkte Übertragung von Dateien zwischen den beiden zu ermöglichen. Die Knotenpunkte sollten nicht in der Lage sein, Dateien zu lesen/auf Dateien zuzugreifen, die die beiden senden.

LEVEL 1: EHRLICHRS WETRANSFER

Eine einfache Lösung ist eine Art WeTransfer, das handelsfrei ist. Lufi ist eine solche Alternative. Eine Open-Source-Software, die jeder auf seinem eigenen Server installieren und einen handelsfreien WeTransfer erstellen kann. Hier sind einige Lufi-Instanzen, bei denen du einfach Dateien hochladen kannst und dann die URL kopieren und mit jedem, den du willst, teilen kannst. Kein Bullshit. Keine Werbeanzeigen. Kein Data Mining. Und verschlüsselt, sodass keine solche Instanz lesen kann, was du hochlädst. Eine komplexere, aber voll funktionsfähige Lösung ist NextCloud. NextCloud erlaubt eine große Kontrolle über Dateien (von der Versionierung bis zu Backups oder automatisierten Synchronisierung). Wenn Ana jedoch nicht wirklich weiß, wie sie NextCloud auf ihrem eigenen Computer installieren und betreiben und ihren Computer in ein Netzwerk verwandeln kann, dann ist Ana anderen Servern ausgeliefert (wie im Fall von Lufi), die möglicherweise handelsfreie (und begrenzte) NextCloud- Instanzenzur Verfügung stellen. Dies kann sehr selten zu finden sein, da NextCloud mehr als ein einfacher Dateiaustausch- und Hosting-Service ist und daher viel Serverleistung erfordert. Selbst die Instanzen, die eine NextCloud-Instanz, die „frei/kostenlos“ ist, zur Verfügung stellen, erheben oft Gebühren für mehr Speicherplatz oder „Premium-“ Funktionen, sie sind also nicht wirklich handelsfrei. Im Wesentlichen, ja, es gibt ehrliche WeTransfer-Dienste, die es dir ermöglichen, handelsfrei Dateien zu teilen. Aber sie sind im Hinblick auf den Speicherplatz begrenzt.

EBENE 2: DEZENTRALISIERTES DROPBOX

Der beste Weg, eine unbegrenzte Anzahl von Dateien zu teilen, ist die direkte Übertragung von Dateien von einem Menschen zum anderen. Die Knotenpunkte tun genau das, indem sie eine Brücke zwischen Ana und Bubu finden. Wenn Ana also eine Datei an Bubu sendet, verbinden die Knoten die beiden. Der größte Nachteil ist, dass sowohl Ana als auch Bubu online sein müssen, damit die Dateien übertragen werden können. Aber da wir heutzutage so gut wie immer mit dem Internet verbunden sind, ist das vielleicht kein großer Nachteil. Wenn man bedenkt, dass niemand die Dateien, die du teilst, löschen kann, ist diese Methode bei weitem die bequemste. Stell dir diese Methode wie einen Offline-Paketdienst (wie die Post) vor. Ana schickt ein Paket an Bubu, und die Post oder der Paketzustelldienst bringt das Paket einfach von Ana nach Bubu, ohne es zu öffnen. So sollte es gemacht werden. Nicht so, wie Google Drive oder Dropbox, indem sie das Paket öffnen und alle Inhalte entfernen, die sie für „falsch“ halten. Das Beste an diesem Level-2-Filesharing ist, dass der Paketzustelldienst oft nicht einmal die Größe der Pakete kennt, oder wer Ana oder Bubu sind.

Wenn es also um das Teilen von Dateien geht, wird die Abhängigkeit von Servern (zentralisierte Mittel) in Bezug auf die Anzahl der Dateien, die du teilen kannst, oder die Art der Dateien begrenzt sein, selbst wenn wir von handelsfreien Dienstleistungen sprechen. Der beste Ansatz ist die direkte Verbindung von Ana und Bubu, nicht über einen Punkt, sondern über mehrere (Knotenpunkte). Auf diese Weise kann Ana so viele Nacktfotos und Astronomiefotos und Videos an Bubu schicken, wie sie möchte, und niemand wäre in der Lage, sie zu erschnüffeln oder die Anzahl der Dateien zu begrenzen.

Handelsfreie Alternativen

Im Folgenden werden wir einige handelsfreie Apps für TROMjaro empfehlen, die es Ana und Bubu ermöglichen, Dateien miteinander zu teilen. Wir werden für jede App 4 Kernfunktionen hervorheben:

BENUTZERFREUNDLICHKEIT

DATENSCHUTZ

ZUVERLÄSSIGKEIT

DYNAMIK

Syncthing ist vielleicht die beste File-Sharing-Anwendung. Sehr einfach zu benutzen, da du nur deine ID mit deinem Freund teilen musst, dann seid ihr verbunden. Der nächste einfache Schritt besteht darin, einen Ordner zu deiner Freigabeliste hinzuzufügen und diesen Ordner dann für deinen Freund freizugeben. Angenommen, du erstellst einen neuen Ordner auf deinem Computer und nennst ihn „Bubu“. Füge ihn zu Syncthing hinzu und teile ihn mit deinem Freund. Was auch immer du zum „Bubu“ -Ordner hinzufügst, wird automatisch mit deinem Freund geteilt und auf seinen Computer kopiert. So einfach ist das. Darüber hinaus kann Syncthing Versionen der Dateien aufbewahren, sodass für den Fall, dass du welche löschst oder änderst, ein Backup davon aufbewahrt wird.

Syncthing ist auf TROMjaro vorinstalliert, weil es sehr einfach zu benutzen ist, es ist privat (die Verbindungen zu den Knoten sind verschlüsselt), es ist sehr zuverlässig und sehr dynamisch, da es automatisch alle Änderungen an beliebigen Dateien synchronisiert. Es kann sogar für Backups verwendet werden. Der einzige Nachteil von Syncthing ist, dass es keine „öffentlichen Freigaben “ unterstützt - wie das Teilen eines „Links “ oder etwas mit mehreren Personen als öffentlich. Die Leute müssen sich nacheinander mit dir verbinden, damit du Dateien mit ihnen teilen kannst. Daher ist Syncthing auf das private Filesharing ausgerichtet.

Amule ist eine Anwendung, mit der du auf das ED2K -Netzwerk zugreifen kannst. Es ist auf das Teilen von Dateien, Kanälen und Chats und vieles mehr ausgerichtet. Die „Benutzerfreundlichkeit “ ist also nicht so groß, wenn du nur ein paar Dateien mit deinen Freunden teilen möchtest. Du kannst jedoch Dateien öffentlich mit jedem im ED2K-Netzwerk oder mit jedem, der einen Client für das Netzwerk hat, teilen. Es kann so einfach sein wie das Teilen eines „Links “ mit deinem Freund und er/sie öffnet ihn mit Amule. Die Zuverlässigkeit ist nicht so gut und wir wissen nicht, ob die Verbindung zwischen den Knoten (Servern) verschlüsselt ist. Aber du kannst so viele Dateien und Ordner, wie du willst, mit Amule teilen, und obendrein behält Amule die an diesen Ordnern vorgenommenen Änderungen im Auge und aktualisiert sie automatisch (ist also dynamisch).

Transmission ist ein BitTorrent -Client. Eines der zuverlässigsten Netzwerke, die es gibt. Um Dateien mit Transmission zu teilen, musst du eine „Torrent“ -Datei aus einer Datei oder einem Ordner erstellen. Sagen wir du willst einen Ordner mit Ana teilen, du fügst den Ordner zu Transmission hinzu und musst dann manuell „Tracker“ (Knoten) zur Liste hinzufügen. Wenn du damit nicht vertraut bist, wirst du es sehr schwierig finden, da das die Hauptsache ist, die du tun musst, damit dein Ordner von Ana „entdeckt “ wird. Wenn dir das gelingt, ist es sehr einfach, den Ordner entweder über einen Link (Magnet) oder über eine Datei (Torrent) freizugeben, die beide als Tunnel zwischen euch beiden fungieren. Ana kann den Link, den du ihr gibst, ganz einfach in Transmission kopieren, und der Download beginnt.

Die Übertragung ist, wie alle BitTorrent-Clients, nicht dynamisch. Wenn du einen Ordner teilst, ist das alles, was du teilst. Alle Änderungen am Ordner werden nicht an Ana weitergeleitet. Du musst den Vorgang bei jeder Änderung wiederholen. Transmission ist auf eine einmalige Freigabe ausgerichtet. Wenn du einen nicht-dynamischen Ordner öffentlich mit der Welt teilen möchtest, ist BitTorrent die beste Möglichkeit, das zu tun, und Transmission ist ein sehr einfach zu verwendender Client, wenn du verstehst, was Tracker sind und wie du sie hinzufügst.

WebTorrent ist ein weiterer BitTorrent-Client, aber dieser ist vielleicht am einfachsten zu verwenden von allen. Auch er unterstützt er keine dynamischen Ordner, und wir wissen nicht, ob die Verbindungen zu den Knoten verschlüsselt sind, aber einen Ordner/eine Datei zu teilen ist sehr einfach, indem du einfach auf „Ordner teilen“ oder „Datei teilen“kickst. WebTorrent fügt die BitTorrent-Tracker von sich aus hinzu, sodass du nur den Magnetlink oder die Torrent-Datei mit deinen Freunden teilen musst.

Das DAT-Netzwerk ist ein neues und sehr interessantes Netzwerk. Es ermöglicht es Menschen, sich dezentral mit anderen zu verbinden. Da es noch neu ist, ist es nicht sehr zuverlässig und die Verbindungen werden nicht immer hergestellt. Aber wenn es funktioniert, macht es der DAT-Desktop extrem einfach, Dateien zu teilen und zu empfangen, denn das ist der einzige Zweck dieser App. Sie verschlüsselt die Verbindungen zwischen Peers und unterstützt dynamische Ordner.

Wähle also einen Ordner aus, den du mit Ana teilen möchtest, und sende ihr dann die eindeutige DAT-URL, damit sie ihn mit dem DAT-Desktop empfangen kann. Und alle Änderungen, die du an diesem Ordner vornimmst, werden automatisch auf Anas Computer übertragen. So einfach ist das!

BiglyBT ist ein weiterer BitTorrent-Client, aber er ist komplizierter zu benutzen. Er bietet jedoch mehr Optionen. Keine dynamischen Ordner, aber sicher und zuverlässig. Wenn Ana BiglyBT verwenden möchte, um Dateien auf komplexere Weise (mit bestimmten Regeln und dergleichen) zu teilen, dann kann BiglyBT ein gutes Werkzeug dafür sein. Ansonsten ist Ana besser beraten, Dateien mit anderen Apps zu teilen.

RetroShare ist viel mehr als eine File-Sharing-Anwendung. Eigentlich ist es nicht dafür gedacht, es ist für E-Mail, Chats, Foren und auch für Filesharing gedacht. Für den durchschnittlichen Benutzer kann es also etwas schwierig sein, sich zurechtzufinden, wenn das Einzige, was er/sie braucht, das Teilen von Dateien ist. Es unterstützt jedoch dynamische Ordner, was ein großer Vorteil ist, wenn du Dateien teilen möchtest, die du ändern kannst, oder wenn du Dateien hinzufügen/entfernen möchtest, nachdem du einen Ordner freigegeben hast.

RetroShare ist nicht so zuverlässig bei der Herstellung von Verbindungen zwischen Peers, sei dir dessen bewusst. Das Fantastische an der RetroShare ist, dass es sich auf kein bekanntes Netzwerk stützt. Es ist sein eigenes Ding, und es ist richtig dezentralisiert.

Beaker verwendet das DAT-Netzwerk und bietet, ähnlich wie die DAT-Desktop-App, alle Funktionen wie dynamische Ordner und Verschlüsselung. Es ist nicht so einfach zu verwenden wie DAT Desktop, da Beaker mehr als eine App zum Teilen von Dateien ist, daher kann es etwas dauern, bis man versteht, wie es zu verwenden ist. Eine coole Sache an Beaker ist jedoch, dass du eine Vorschau der Dateien in Beaker direkt anzeigen kannst, ohne sie herunterladen zu müssen. Angenommen, du teilst Videos mit Bubu. Schicke die Beaker-URL (DAT) an Bubu und Bubu kann diese einfach in Beaker öffnen und jedes beliebige Video abspielen, ohne es herunterzuladen. Beaker ermöglicht die perfekte Kombination, etwas privat oder öffentlich zu teilen und auf beides einfach zuzugreifen.

Stell dir vor, du hast 5.000 Fotos, die du mit der Welt teilen möchtest. Du zeigst Beaker einfach den Ordner, in dem du die Fotos gespeichert hast, und gibst dann die DAT-URL für die Welt frei. Jeder, der den Link hat, kann deine Fotos mit Beaker anschauen, ohne sie auf seinen Computer herunterzuladen. Und wenn du Fotos hinzufügst oder entfernst, brauchst du nichts zu tun, denn die gleiche URL funktioniert auch für die Anzeige der neuen Änderungen. Es ist natürlich noch einmal erwähnenswert, dass das DAT-Netzwerk nicht 100% zuverlässig ist, sodass die Verbindung zwischen den Benutzern manchmal nicht hergestellt werden kann.

OnionShare nutzt das bekannte TOR-Netzwerk für das Teilen von Dateien, was verdammt cool ist. Das Teilen von Dateien ist daher extrem privat und ziemlich zuverlässig. Es zu benutzen, ist so einfach wie das Teilen oder Herunterladen einer Datei/eines Ordners. Du wählst einen Ordner aus und wartest dann, bis er „gescannt“ wird, was lange dauern kann, wenn sich viele Dateien in diesem Ordner befinden, und sobald dies erledigt ist, kannst du den generierten Link mit jedem, der den TOR-Browser benutzt, teilen. Ähnlich wie bei der Beaker-App können Dateien im Browser in der Vorschau angezeigt werden, ohne dass sie heruntergeladen werden müssen.

Es unterstützt jedoch keine dynamischen Ordner und Bubu muss auch den TOR Browser installieren, um Anas Dateien zu erhalten. Außerdem können die Download-Geschwindigkeiten über das TOR-Netzwerk sehr langsam sein. Aber hey, es ist eine weitere handelsfreie Möglichkeit, unbegrenzte Mengen von Dateien mit jedem Menschen zu teilen!

Dieser Artikel wird von Zeit zu Zeit aktualisiert, um der Liste neue Apps hinzuzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 TROM-Jaro. Alle Rechte vorbehalten. | Einfache Person vonCatch Themes